Globale Wurzeln unserer Nahrung

Alle Nahrungsmittel, alle Pflanzen, alle Produkte, die wir kaufen und konsumieren, können wir aus globaler und auch aus machtkritischer Perspektive betrachten. Heutige globale Produktionsverhältnisse sind nicht neutral oder gar geschichtslos. Im Gegenteil – sie sind in globale Geschichte und in Machtverhältnisse eingebunden. mehr

Weltweite Produktionsverhältnisse und Handelsströme sind bis heute geprägt von kolonialer Besetzung und Ausbeutung und im Zuge dessen von Industrialisierung und Globalisierung. Probleme globaler Ungerechtigkeit – wie etwa die Ressourcenausbeutung im so genannten Globalen Süden oder die soziale und ökonomische Ausbeutung und Ausgrenzung von marginalisierten Gruppen weltweit – sind auf historische Prozesse, deren fortwährende postkoloniale Strukturen und die Deutungshoheit des so genannten Globalen Nordens zurückzuführen.

Dieses Projekt und Webangebot diskutiert vor diesem Hintergrund die globale Geschichte der Nutzung von Nahrungsmitteln von ersten Kultivierungen bis zur heutigen Expansion. In multimedialen Angeboten – Wanderausstellung, Website mit Videos, interaktiven Karten und Texten, Bildungsmaterial und Workshops – geht das Projekt folgenden und ähnlichen Fragen zur Globalgeschichte von ausgewählten Nutzpflanzen nach: Wie kamen beispielsweise Rohrzucker, Palmöl oder Mais nach Europa? Wo stammen die Pflanzen ursprünglich her und wie wurden sie genutzt? Wie veränderte sich die Verbreitung der Nutzpflanzen durch die europäische Expansion, Besetzung und Ausbeutung während des Kolonialismus? Wie waren Menschen von Kolonialisierung betroffen, wie gingen sie damit um und welche Kontinuitäten zeigen sich heute? In welche globalen Machtstrukturen sind Anbau, Produktion und Vertrieb eingebunden? Welche Auswirkungen auf Mensch, Tier, Umwelt und Klima hat der Anbau dieser Nutzpflanzen heute?

Zuckerrohr

Zuckerrohr entwickelte sich vom Reiseproviant zum teuren Genussmittel und "weißen Gold". Rohrzucker ist heute weltweite Massenware für Nahrung und Kraftstoffe. mehr

Soja

Soja ist eine der ältesten Kulturpflanzen. Sie ist geprägt durch Industrialisierung, Kriege und ihre Nutzbarkeit in Farben, Tierfutter und Lebensmitteln. mehr

Ölpalme

In Afrika gehört die Ölpalme seit Jahrtausenden zu den wichtigsten Nutzpflanzen. Sie ist heute die bedeutendste Ölpflanze weltweit. Palmöl ist in jedem zweiten Supermarkt-Produkt. mehr

Mais

Mais entwickelte sich von einer "göttlichen" Pflanze zum globalen Grundnahrungsmittel. Das meistangebaute Getreide wird verwendet für Nahrung, Tierfutter, Treibstoff. mehr

Weizen

Weizen war ein wichtiger Faktor in der menschlichen Sesshaftwerdung. Er entwickelte sich zu einem der meist gehandelten Agrarprodukte und Grundnahrungsmittel. mehr

Reis

Reis wurde in China und Westafrika domestiziert. Für über die Hälfte der Menschheit ist er heute Grundnahrungsmittel. 8.000 Sorten werden weltweit angebaut. mehr